Gemeinsame Aktionen

 

Rotes Laufabzeichen im Salonwald

27. Juni 2022

 

Am 2.6.22 fand im Salonwald der Lauf zum Roten Laufabzeichen statt. Bei schönem Wetter versammelten sich alle Klassen im Wald. Zudem waren erfreulicherweise viele Eltern und Großeltern als Zuschauer gekommen. Erst einmal wärmten sich die Kinder auf und tranken noch einmal einen Schluck. Die Erstklässler tanzten zusätzlich zur Freude aller ihren Lieblingstanz.

 

Um 10 Uhr war es dann soweit: Der Startpfiff hallte durch den Wald und die Kinder rannten los. Unter den begeisterten Rufen und Anfeuern der vielen Zuschauer hielten fast alle Kinder die 30 min durch. Tolle Leistung!

 

Töpferprojekt unserer Zweitklässler

31. Mai 2022

Dieses Jahr finanzierte der Elternförderverein ein Töpferprojekt für die beiden zweiten Klassen unter der Leitung von Frau Goldbach.

Die Kinder durften nach eigenen Entwürfen ein Tier aus Ton gestalten.

Die Zweitklässler hatten viel Spaß und freut sich über ihr gelungenes Tier.

Wir bedanken uns ganz herzlich dafür beim Förderverein.

Eislauftag

17. März 2022

Am Donnerstag, den 17. März konnte endlich unser diesjähriger Eislauftag stattfinden!
Alle Klassen der Oststadtschule durften es probieren...Helm auf, Schlittschuhe an und rauf aufs Eis. Jede/r hat sich getraut und das beste war, dass es allen richtig viel Spaß gemacht hat.
Ein herzliches Dankeschön für unsere lieben Helfer/innen!
Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

 

Ninja-Warrior-Tag

4. Februar 2022

Letzten Donnerstag startete der Tag für unsere Sportlehrerinnen besonders früh. Mit der Unterstützung unserer ISPlerinnen, FSJlerin und Praktikantinnen verwandelte sich unsere Sporthalle zu einem Ninja Warrior Parcours. An zwei Tagen durften alle Kinder den Trendsport aus dem Fernsehen im Sportunterricht selbst erleben und erlernen. Unser Fazit: Das hat Wiederholungsbedarf!

 

 

Märchenhafte Wanderung im Salonwald

09. Dezember 2021

Am Donnerstag, den 9.12.2021 machten sich die Erstklässler und später die Zweitklässler gemeinsam auf den Weg in den Salonwald. Welch eine Überraschung, als dort eine Hexe hinter einem Baum hervorlugte. Es war eine freundliche Märchenhexe, die die Kinder nun weiter begleitete. Immer wieder fanden die Kinder goldene Erzählsteine, die der Hexe Märchen ins Ohr flüsterten. Die nette Frau erzählte diese Märchen den Schülern weiter, die sprachlos und interessiert lauschten. Zu jeder Geschichte gab es noch ein kleines Geschenk und so war der märchenhafte Spaziergang ein voller Erfolg und wir danken Frau Stefanie Keller recht herzlich für diesen schönen und informativen Vormittag! Die Kinder werden nun sicher bei weiteren Spaziergängen immer ihren kleinen Schlüssel dabeihaben, um den passenden Baum mit Schlüsselloch zu finden. Wir wünschen ihnen viel Erfolg bei der Suche!

Auch ein herzliches Dankeschön an den Förderverein, der diese gelungene Aktion für die Kinder finanziert hat!

 

 

Wabenprojekt an der Oststadtschule

 

 Waben tragen sich gegenseitig, sind stabil und halten zusammen.

 

Genau das, was gerade zählt.

 

Im März 2021 rief der Verein tragwerk e.V. alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ludwigsburg auf, Teil eines großen Mitmachprojektes zu werden. Bei dem Wabenprojekt, getreu dem Motto „Trotz allem dankbar“, wird eine Wabe kreativ gestaltet, um aufzuzeigen, wofür man derzeit dankbar ist.

 

Die Oststadtschule beteiligte sich ebenfalls an diesem großen Kunstwerk. Unter der Organisation und Koordination der Schulsozialarbeiterin Kerstin Längerer, bekamen zunächst alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen, Studentinnen, Mitarbeitende der Schulkindbetreuung, sowie die Sekretärin und der Hausmeister eine farbige Wabe zum Gestalten.

 

In Videokonferenzen wurde mit den Schülerinnen und Schülern das Thema Dankbarkeit besprochen. Im Speziellen, wofür wir momentan dankbar sind und über was wir uns freuen.

 

Es kam ein bunter Strauß an Ideen und Gedanken zusammen. Häufig nannten die Kinder Begriffe wie Familie, Freunde und Gesundheit. Im Anschluss an die Videokonferenzen gestalteten die Schülerinnen und Schüler ihre Waben individuell und gaben sie wieder zurück in die Schule. Auch aus dem Kollegium kamen viele unterschiedliche Ideen, die auf die Waben übertragen wurden.

 

Wie die Waben, tragen wir uns gegenseitig und geben uns Halt, auch in Zeiten, in denen wir uns nicht an der Schule sehen können.

 

Die fertig gestalteten Waben hängen am großen Fenster in der Aula der Oststadtschule und können von außen bewundert werden.

 

Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen, die Mitarbeitenden der Schulkindbetreuung, die Studentinnen, die Sekretärin und den Hausmeister sowie die Schulsozialarbeiterin für die Beteiligung an diesem wundervollen Kunstwerk!

 

 



Osterbackstube

14. April 2021

Passend zum Thema "Rezepte" wurden diese niedlichen und leckeren Osterhäschen von der Klasse 2a gebacken.
Gemeinsam mit unserer Lehramtsanwärterin Frau Ritschek schrieben die Kinder zunächst das Rezept für einen Hefeteig auf. Danach ging es an die praktische Umsetzung: Hände waschen, Schürze an, Teig kneten und Hasen formen.
Das Ergebnis konnte sich nicht nur sehen, sondern auch schmecken lassen! Mhhhhh...


Hurra, wir sind 200 Tage in der Schule!


9. November 2020

Bereits vor den Herbstferien hatten wir, die Klasse 2b, unser 200-Tage-Jubiläum gefeiert!
Seit unserer Einschulung im September 2019 zählen wir täglich die Anzahl unserer Schultage. Jeden Tag kommt ein neuer Stein in unser Zählglas. Damit wir nicht den gesamten Vormittag mit Zählen beschäftigt sind, bündeln wir immer 10 Einer zu einer Zehnerstange und 10 Zehnerstangen zu einer Hundertertafel. So lernen wir spielerisch unser Stellenwertsystem und auch schon große Zahlen kennen. Ein toller Nebeneffekt: Wir haben immer wieder etwas zum Feiern!

 

 

Das Theater Q-rage präsentiert das Stück "Tierisch gut"

31. Mai 2022

 

Durch eine äußerst großzügige Spende des Fördervereins und Unterstützung durch die Kreissparkassenstiftung und den Verein "Ein Stern für Lena * gegen Gewalt!" kamen die beiden dritten Klassen am 23.05.22 in der Turnhalle der Oststadtschule in den Genuss eines tiefgründigen und wunderbar inszenierten Theaterstücks der Theatergruppe Q-rage.

 

Fünf Tiere - Wolf, Kaninchen, Panda, Schnecke und Ziege – symbolisieren 5 Charaktereigenschaften, die typischerweise in fast allen Schulklassen zu finden sind. Da ist z.B. der starke, mutige Wolf, der als Anführer seiner Tierklasse bezeichnet werden kann. Die Ziege ist gesellig und offen, kann aber auch sehr viel meckern und lässt sich auch gerne mal vom obercoolen Wolf beeinflussen. Der Panda ist neu in der Klasse und schaut sich erst einmal alles ganz genau an. Die Schnecke ist zwar sehr langsam und gemächlich unterwegs, kann aber durch ihre Genauigkeit vieles sehen, was die anderen in ihrer Hektik oder Oberflächlichkeit übersehen. Ja, und dann gibt es noch das unsichere Kaninchen, dem viele Situationen Angst machen und das stets an sich selbst zweifelt. Dennoch hat jedes Tier eine wunderbare Seite, die es durch die Hilfe der anderen nach und nach zum Vorschein bringen. Die kluge Eule, die Lehrkraft der Tierklasse, schafft es, durch einen geschickt inszenierten Klassenausflug, dass die Tiere zusammenwachsen und ihre vermeintlichen Schwächen als Stärken nutzen können.

 

 Sie sollten losziehen, um den Zauberduft „Du bist gut, so wie du bist!“ zu finden.

 

 

 

 

Friedensaktion der 2. Klässler

24. März 2022

Vom Krieg in der Ukraine sind wir alle sehr betroffen. Auch die Kinder beschäftigt die Situation. Deshalb haben wir versucht, das Thema im Unterricht in kindgerechter Form aufzunehmen. Für die  2. Klassen hat sich die Geschichte vom Buchstabenbaum angeboten. Sie kannten die Geschichte schon von der Einschulungsfeier der neuen Erstklässler. Welche Botschaft könnte wichtiger sein als „Frieden auf Erden“.

 

 

Lug und Trug

15. Februar 2022

Alles Lug und Trug? Diese Frage stellte sich die Klasse 1b Ende Januar beim Besuch der gleichnamigen Ausstellung im MIK in Ludwigsburg. Begonnen hatte es mit leckeren Pommes und Würstchen, die sich leider als Täuschung entpuppten. Anschließend durften die Kinder die einzelnen Stationen in Eigenregie entdecken. Es wurde gelacht, als man sich im Spiegel entweder klein und dick oder dünn und groß betrachten konnte. Verwundert war man bei den vielen optischen Täuschungen, die zu sehen waren. Im Ames-Raum war plötzlich die Lehrerin kleiner als ihre Schüler. Ernst wurde es beim Lügendetektor - wer spricht die Wahrheit?  Die Geschichtenboxen verleiteten zum gezielten Flunkern. Der absolute Renner aber war die Kletterwand, bei der es aussah, als ob man über einem Wasserfall oder an einem Hochhaus hängt. Zum Abschluss zeigten zwei Mädchen noch Zaubertricks und dann musste man schon wieder den Heimweg antreten. Alle Kinder hatten wahnsinnig viel Spaß! Das Tolle: Die Ausstellung ist noch bis zum 24.April zu sehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geo City Bau in der 1. Klasse

28. Januar 2022

Ende Januar bauten die Erstklässler mit den vier Körpern: Würfel, Quader, Zylinder und Kugel viele tolle Kunstwerke! Sehen Sie selbst, was dabei rausgekommen ist!



 

Wir begrüßen herzlich unsere neuen ISP Studentinnen!

26. April 2021

Seit März 2021 wird unser Kollegium tatkräftig durch unsere vier lieben und engagierten ISP Studentinnen von der PH Ludwigsburg unterstützt.

Wir sagen "Herzlich willkommen!"

Leah Ort (Klasse 1a)
Helen Herter (Klasse 2a)
Lara Buse (Klasse 2b)
Cathrin Herre (Klasse 4b)

 

 


Eulen im Lockdown

14. April 2021
Die Klasse 2b war auch im zweiten Lockdown nicht untätig!

 

Selbstverständlich wurde am gemeinsamen Onlineunterricht teilgenommen und die Arbeitspläne täglich erfolgreich bearbeitet. Damit aber nicht genug! Alle Schüler waren auch handwerklich zugange. Sie durften einen Webrahmen mit nachhause nehmen und so wurde dann auch fleißig mit Schiffchen und Wolle hantiert. So enststand nach und nach ein farbenfroher Webteppich. Jetzt gab es noch Filz und so waren die Kinder weiter kreativ tätig. Das Ergebnis sind die wunderschönen Eulen, die uns beim Präsenzunterricht begrüßen.